13
MAI

Me, myself and I – Sind wir alle Narzisst_innen? (Fr) | Veranstaltung online

Andere Zielpublikum: Breite Öffentlichkeit
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der COVID-19-Situation gehen die Wissenschaftscafés der Universität Freiburg online, dies mit einem passenden Thema in dieser Zeit der Selbst-Isolation. In der Tat ist diese lange Zeit der Konfrontation mit uns selbst mehr als ideal, um uns die Frage zu stellen: Sind wir alle narzisstisch?

Selbstinszenierung in den sozialen Netzwerken, Forderungen nach mehr Wohlbefinden und Selbstoptimierung, der Wunsch nach sozialem und wirtschaftlichem Erfolg ... Ist es heute überhaupt möglich, nicht narzisstisch zu sein? Und ist diese Nabelschau wirklich eine 4.0-Neuheit oder ist sie tief in der menschlichen Natur verwurzelt? Welche psychologischen, genetischen, philosophischen, politischen und sozialen Mechanismen spielen dabei eine Rolle?

Machen Sie mit auf:
-inlive.ch (https://www.inlive.ch/)
oder
- Facebook (https://www.facebook.com/events/230839851669832/)
Chatten Sie live mit unseren Expert_innen, stellen Sie Ihre Fragen und teilen Sie Ihre Erfahrungen.

Sie können Ihre Fragen auch im Voraus an farida.khali@unifr.ch oder unter https://bit.ly/2WsXx4u senden.
Wann?
13.05.2020 18:00 - 19:30
Wo?
Raum Nouveau Monde
Esplanade de l'Ancienne-Gare 3, 1700 Fribourg
Organisation
Unicom Communication & Médias
communication@unifr.ch
Av. de l'Europe 20
1700 Fribourg
Vortragende / Mitwirkende
Avec:
Patrick Engish, philosophe, Unifr
Bruno Lemaître, prof. de génétique, EPFL
Sebastian Dieguez, Département de médecine, neurologie, Unifr et rédacteur à Vigousse, le petit satirique romand

Modération:
Samuel Lagier, spécialiste en communication scientifique, SamSpeaksScience

CYCLE:
Me, myself and I – Tous narcissiques? Café scientifique spécial - Rdv en ligne!

Les Cafés scientifiques de l'Université de Fribourg proposent un échange convivial entre grand public, scientifiques et experts issus d'horizons divers, tels que la politique, la culture ou l'économie. Il ne s'agit pas d'une conférence tenue par des spécialistes, mais d'un dialogue de proximité, totalement dirigé par les questions du public.

Venez discuter avec nous! L'entrée est libre.
 
Autres événements dans le cycle
18.09.2019Spitzenforschung – gezielt vorgehen, den grössten Impact erreichen
02.10.2019Digitalisierung – wenn die Revolution zur Institution wird (Fr)
06.11.2019Gendergerechte Sprache: Soll das generische Femininum eingeführt werden? (Fr)
06.11.2019Bye-bye Demokratie – Die starken Männer sind zurück (De)
11.12.2019Ist die katholische Kirche antikapitalistisch? (Fr)
15.01.2020Altern – War früher nicht alles besser? (Fr)
06.02.2020Développement durable - Objectifs 2030 : l’effet papillon?
12.02.2020Kollaborative Wirtschaft – Teilen wir? (Fr)
04.03.2020Impfungen – lebensrettend oder schädlich? (Fr)
01.04.2020Wassergeschichten – Das blaue Gold färbt sich schwarz (Fr)
13.05.2020Me, myself and I – Sind wir alle Narzisst_innen? (Fr) | Veranstaltung online