24
NOV

Environmental Humanities Lunch : Valeur économique et éthique de la biodiversité

Vortrag, Öffentliche Vorlesung
Breite Öffentlichkeit
24.11.2020 12:10 - 13:05
Online

Umweltherausforderungen sind Teil vieler Bereiche der Forschung und Praxis. Die Environmental Humanities Lunches laden Wissenschaftlerinnen und Praktiker ein, ihre Umweltherausforderungen durch die Brille der Umweltethik kritisch zu reflektieren. Nach einer Einführung in die Umweltherausforderung durch unsere Gäste und einem kurzen Kommentar aus ethischer Perspektive bieten wir Raum für Diskussion.
Wann?
24.11.2020 12:10 - 13:05
Organisation
UniFR_ESH Institute
Pochon Amélie
amelie.pochon@unifr.ch
Vortragende / Mitwirkende
Gregor Kozlowski (UniFR)
Anmeldung obligatorisch

Veuillez vous adresser à environment@unifr.ch. Vous recevrez ensuite le lien pour la vidéoconférence.

Anmeldefrist: 24.11.2020


REIHE von Veranstaltungen:
Environmental Humanities Lunch

Umweltherausforderungen sind Teil vieler Bereiche der Forschung und Praxis. Die Environmental Humanities Lunches laden Wissenschaftlerinnen und Praktiker ein, ihre Umweltherausforderungen durch die Brille der Umweltethik kritisch zu reflektieren. Nach einer Einführung in die Umweltherausforderung durch unsere Gäste und einem kurzen Kommentar aus ethischer Perspektive bieten wir Raum für Diskussion.
 
Autres événements dans le cycle
29.09.2020Environmental Humanities Lunch: Quel espace pour les parcs publics dans les couloirs de consommation durable ? Réflexions conceptuelles sur la satisfaction des besoins par les pratiques sociales
13.10.2020Environmental Humanities Lunch: Political Institutions for Future Generations
27.10.2020Environmental Humanities Lunch: Von der COVID-19-Krise zur Klimakrise: Was wir von der Reaktion auf Corona für die Bewältigung der Klimakrise lernen können
10.11.2020Environmental Humanities Lunch: Blockchain and Sustainability
24.11.2020Environmental Humanities Lunch : Valeur économique et éthique de la biodiversité
01.12.2020Environmental Humanities Lunch: Secondary Climate Injustices