16
OCT

Vernissage "Arènes des négociations politiques. Nouvelles recherches sur les musées d’histoire et d’ethnographie"

Autre Public-cible: Académique ou spécialiste
Vernissage du n° 43 de la série «Itinera. Beihefte zur Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte» der Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG) „Museen als Orte geschichtspolitischer Verhandlungen. Ethnografische und historische Museen im Wandel │ Lieux des négociations politiques de l’histoire. L'évolution des musées d’ethnographie et d’histoire », HerausgeberInnen: Andrea Brait / Anja Früh, 2017. 181 Seiten, 8 Abbildungen. Broschiert.
Quand?
16.10.2017 18:15 - 00:00
Où?
Site PER 21 / Salle B130
Bd de Pérolles 90, 1700 Fribourg
Organisation
Prof. Gilbert Casasus
gilbert.casasus@unifr.ch
lilian.daum@unifr.ch
Bd de Pérolles 90
1700 Fribourg
+41 26 300 77 67
Intervenants
Programm/ Programme

Grußworte/ Mots de bienvenue
- Gilbert Casasus, Responsable du domaine Etudes européennes, Faculté des lettres de l’UNIFR
- N.N., Schweizerische Gesellschaft für Geschichte

Einführung/ Introduction
- Anja Früh et Andrea Brait

Vorträge/ Conférences
- Christian Ganzer (Türkisch-Deutsche Universität Istanbul), ’Bedingungslose Hingabe an die sowjetische Heimat’. Identitätsformierung im Museum der Verteidigung der Brester Festung
- Christina Späti (UNIFR), Die Schweiz und der Holocaust: Rezeption und museale Repräsentation
- Andrea Brait (Universität Innsbruck), Debatten um nationale Geschichtsmuseen am Beispiel des Hauses der Geschichte Österreich
- Anja Früh (UNIFR), Europäisierung(en) im musealen Feld. Zur Transformation der ethnografischen Museen in Berlin und Marseille (2000–2015)