02
OCT

Wirtschaft, Moral und Religion. Thesen zu einem komplexen Verhältnis

Colloque / Congrès / Forum, Conférence Public-cible: Ouvert au grand public
Markus Huppenbauer geht der Frage nach, wie christliche Theologie und Managementkontexte aufeinander bezogen werden können. Er hält es für verkürzt, aus den theologischen Aussagen primär moralische Forderungen an die Wirtschaft abzuleiten. Er versucht stattdessen, die Praxis von Managern vor dem Hintergrund eines theologischen Menschenbildes zu interpretieren. In einer kritischen Diskussion der Führungsrolle und Leistungsorientierung von Managern wird dieses Menschenbild auf die Unternehmenspraxis bezogen.
Quand?
02.10.2017 13:30
Où?
Site MIS 03 / Salle 3018
Avenue de l'Europe 20, 1700 Fribourg
Organisation
Institut interdisciplinaire d'éthique et des droits de l'homme
Véronique Dupont
veronique.dupont@unifr.ch
Av. de Beauregard 13
1700 Fribourg
0263007344
Intervenants
Prof. Dr. Markus Huppenbauer ist seit 2017 der geschäftsführende Direktor des Zentrums für Religion, Wirtschaft und Politik (ZRWP). Geboren in Klosters und aufgewachsen in Ghana, hat er Philosophie und Theologie in Zürich studiert. Nach seiner Habilitation in Theologie mit einer Arbeit zum Thema „Theologie und Naturethik“ ist er seit dem Wintersemester 1999/2000 Privatdozent für Ethik an der Theologischen Fakultät in Zürich. Er hat im April 2005 die Geschäftsleitung des Universitären Forschungsschwerpunkts Ethik an der Universität Zürich übernommen und wurde 2006 zum Titularprofessor ernannt. Umwelt- und Wirtschaftsethik, sowie ethische Fragen der Lebensführung sind seine Forschungsthemen. Er interessiert sich besonders für Fragen der Umsetzung ethischer Normen und Werte sowie für ethische Entscheidungsfindung in konkreten Kontexten (wie bspw. Unternehmen).

CYCLE:
COLLOQUES DE L'INSTITUT


 
Autres événements dans le cycle
02.10.2017Wirtschaft, Moral und Religion. Thesen zu einem komplexen Verhältnis